Ferienwochen Sommer 2018

 

Liebe naturbegeisterte Kinder, liebe waschfreudige Eltern...  ;)

 

trotz neuer Stelle mag ich mir einen Sommer ohne euch im Ferienlager einfach noch nicht vorstellen...mit Urlaub...und Ausschlafen und Frühstücken am Tisch...? Ohne hoffnungsvollen Blick gen Himmel oder die Regenwahrscheinlichkeit auf der Wetter-App...? Ohne die Suche nach vermissten Gummelstiefeln und verschollenen Regenjacken...? Ohne solidarisches Teilen der Pausenbrote auf dem Waldsofa...? Ohne Geschichten und Kraftkekse...? Ohne Pizzakutschen-Überfall an den Katzensteinen...?

 

Hm...Und wer baut dann neue Hütten im Räuberlager...? Wer klaut mir mein Huhn? Wer führt den Hund? Wer hängt an der Stange vorm Sportlerheim...? Wessen verwegener Popo rutscht auf der "Todes-Cross-Strecke"? Und wer spielt und schnitzt mit mir und sucht meine Schätze...? 

Also frei nach Loriot möchte ich meinen, ein Sommer ohne Ferienwoche ist möglich, aber sinnlos...Deswegen möchte ich zumindest noch eine Ferienwoche mit Euch verbringen. 

 

Das Programm findet zwischen 9 und 15 Uhr statt.

Betreuung ist nach Absprache zwischen 8 und 17 Uhr möglich.

Mittags essen wir gemeinsam, ein zweites Frühstück und Trinkflasche sollten mitgebracht werden.

 

Die Ferienwoche kostet 120 Euro inklusive Mittagessen.

Anmeldung unter spielnatur@web.de oder telefonisch 0152-28035290

 

 

 Ich freue mich schon auf Euch...!!!

 

 

 

Wilde Wasserwoche vom 13. - 17. August

 

Bei der Wasserwoche werden wir uns mit dem feucht-fröhlichen Element beschäftigen. Neben dem Planschen am Bach und spritzigen Spielen werden wir dabei den Bachbewohnern auf die Spur kommen, Nixendörfer bauen, unser traditionelles Entenrennen starten und alles für unser Team geben beim Gummistiefel-Wasser-Staffellauf...Schöne Geschichten und das ein oder andere entspannt genossene Wassereis runden unsere Wilde Wasserwoche dabei ab...

 

 

 

 

Räuberlager vom 20. - 24.. August 

 

Im Räuberlager werden wir Unterschlupf suchen in den wilden Satzveyer Wäldern um uns im Hüttenbau, dem Schnitzen, Pfeil und Bogenschießen, dem Hühnerdiebstahl und vor allem der sprichwörtlichen räuberlichen Kameradschaft zu üben. Nach dem Bergen des Schatzes vom Räuber Habitzel endet das Räuberlager beim traditionellen Stockbrot-Lagerfeuer...